FC 1921 Gebesee e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga Erf/Söm, St.1, 25.ST

SV Empor Erfurt II   FC 1921 Gebesee
SV Empor Erfurt II 1 : 2 FC 1921 Gebesee
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga Erf/Söm, St.1   ::   25.ST   ::   27.05.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marius Hoschke, Johannes Liebe

Assists

Markus Bärwolf, Christopher Kämmer

Gelbe Karten

Philipp Hoschke, Sebastian Wildtner

Torfolge

0:1 (32.min) - Marius Hoschke (Christopher Kämmer)
1:1 (78.min) - SV Empor Erfurt II per Freistoss
1:2 (93.min) - Johannes Liebe (Markus Bärwolf)

Jugendbrigade entscheidet das Spiel!

Gegen die abstiegsbedrohten Hochheimer, welche mit einigen Spielern der ersten Mannschaft verstärkt wurden, konnte unsere Mannschaft einen völlig verdienten Sieg einfahren.
Nach einer kurzen Abtastphase und einem Freistoß der Gastgeber ans Gebälk übernahmen wir die Initiative und ließen den Ball sehr gut durch die eigenen Reihen laufen. Empor hatte keinen Zugriff auf das Spiel und durch eine hohe Laufbereitschaft wurden immer wieder Löcher in die Abwehr gerissen. Daraus ergaben sich einige viel versprechende Abschlussmöglichkeiten, welche aber wieder einmal kläglich vergeben wurden. Nach einer halben Stunde erzielten wir dann die überfällige Führung. Marius Hoschke wurde von Christopher Kämmer auf die Reise geschickt, setzte sich im eins zu eins durch und schoss den Ball in den oberen rechten Knick. Diese Führung gab uns noch mehr Sicherheit und wir hätten kurz vor der Halbzeit das Ergebnis erhöhen müssen, leider wartete Markus Bärwolf mit seinem Abschluss zu lange.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Wir konnten uns beliebig den Ball zuspielen und vor allem durch L. Werner, welcher herrliche Bälle hinter die Abwehr spielte immer wieder Möglichkeiten erspielen.
Da keine dieser Chancen genutzt wurden blieb es nur bei der knappen Führung für uns. Jedoch hatte man auch nicht das Gefühl, dass die Gastgeber in der Lage waren ein Tor zu schießen. Dann trat der Unparteiische auf den Plan. Erst wurde ein Elfmeter reifes Foul an Christopher Kämmer nicht geahndet um nur kurze Zeit später nach einem sauberen Tackling von Hendrik Voigt auf Foulspiel zu entscheiden. Selbst der Gegner war erstaunt über diesen Pfiff. Der folgende Freistoß landete sehenswert im Tor.
Eigentlich schade das man innerhalb kürzester Zeit zwei solche Entscheidungen gegen sich hinnehmen muss und daraus noch der Ausgleich resultiert . Aber das gehört wohl irgendwie dazu. Nachdem sich unser Team kurz geschüttelt hatte versuchte es noch mal alles um die Führung zu erzielen. Uns lief langsam die Zeit davon und das Spiel wurde immer hektischer. Eines war aber klar zu erkennen! Wir wollten den Sieg und hatten hier nichts zu verschenken. Die gelegentlichen Konterversuche der Empor Elf wurden im Ansatz unterbunden und wir drängten auf das Siegtor. In der Nachspielzeit war es schließlich Johannes Liebe vorbehalten unsere Bemühungen zu belohnen. Er umkurvte mehrere Gegenspieler und netzte zum umjubelten 1:2 ein. Da hat wohl mal jemand auf seinen Trainer gehört!?
Auch heute lies unsere Mannschaft wieder kaum eine Chance für den Gegner zu und es bedurfte einer umstrittenen Entscheidung um der Heimmannschaft den Ausgleich zu ermöglichen. Aber gerade danach zeigten die Jungs Moral und konnten verdientermaßen mit 3 Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.
Zum Saisonabschluss am 11.06.17 empfangen wir die Jungs von Walschleben zum Derby im Stadion an der Gera und hoffen auf zahlreiche Unterstützung.


Zurück